Mein Weg zum zweiten Buch – Website, facebook, eBook, los!

In den vergangenen Wochen habe ich über die Höhen und Tiefen berichtet, die ich bei der Veröffentlichung meines zweiten Romans „Zuckertod“ durchlebt habe. Heute folgt nun der fünfte und letzte Teil dieser Serie. Denn jetzt sind fast alle Weichen gestellt und ich kann nur noch abwarten, was passiert. Doch was hat sich in der Zwischenzeit ereignet?

  1. Zuckertod gibt es nun endlich auch als eBook. Für 11,99 Euro kann man Lina Starks zweiten Fall bei iTunes, amazon, libri.de und vielen weiteren Anbietern herunterladen.
  2. Meine Krimireihe hat ihre eigene Website bekommen. Unter lina-stark.de bzw. lina-stark-krimis.de gibt es Infos rund um Lina Stark, ihre beiden bisherigen Fälle und die geplanten Folgen. Daneben finden Leser für beide Teile Leseproben, Neuigkeiten aus meiner Schreibwerkstatt und ein paar Rezensionen. Außerdem wartet ein Gästebuch auf nette Kommentare und Verbesserungsvorschläge. Das Layout der Seite entspricht noch nicht ganz meinen Wünschen – aber für nächstes Jahr ist ohnehin ein neues Design für all meine Seiten geplant. Dann mache ich diese Seite gleich mit.
  3. Lina Stark möchte hoch hinaus, daher hat sie nun auch ihre eigene Seite auf facebook. Hier freut sie sich über viele Klicks auf „Gefällt mir“. Außerdem wird sie demnächst anfangen, über ihre kommenden Abenteuer zu plaudern. Und wer weiß: vielleicht lässt sich einer ihrer kommenden Fälle ja nur lösen, wenn man ab und an mal auf ihrer Seite vorbeischaut…

Daneben habe ich einige Hebel in Bewegung gesetzt, um ein bisschen Presse und Aufmerksamkeit zu bekommen. Meine Arbeit ist also noch lange nicht vorbei – diese Serie schon. Ich danke allen aufmerksamen Lesern und freue mich, wenn sie Lina Stark nun kennenlernen möchten. Wer ihren zweiten Fall gewinnen will, kann auf meinem zweiten Blog am Weihnachts-Gewinnspiel teilnehmen. Viel Glück!

***Diese Artikel-Serie wurde ursprünglich auf dem Blog kommunikationsABC veröffentlicht.***